Wenn Himmel und Erde einander berühren….

Ein Benefizkonzert der besonderen Art erfreute das zahlreich erschienene Publikum am Samstag, den 17. November in der Lutherkirche in Stockerau: Das Quartett SOLEttino vocale und die Schauspielerin Alexandra Sommerfeld gestalteten gemeinsam ein musikalisch–poetisches Programm mit dem vielversprechenden Titel „Erde & Himmel“: eine Collage aus Gedichten, kurzen Prosatexten und Vokalmusik von der Renaissance bis zur Gegenwart.

„SOLEttino vocale“ bestehen aus den Ehepaaren Irmtraud und Johannes Lenius sowie Sigrid und Peter Sommerfeld, die sich aus reiner Freude am Singen vor zwei Jahren zusammengefunden haben. Sich vom Herbst mit seinen unterschiedlichen Stimmungen dazu einladen lassen, der Wanderschaft des Menschen zwischen Himmel und Erde nach zu spüren, das war die Intention des Abends.

Ein beeindruckender Abend voll Schönheit und Tiefgang

Soweit so klar. Meine Erwartung war ein musikalisch niveauvoller, aber durchaus konventioneller Abend mit schönen Liedern und einigen mehr oder weniger bekannten Texten. Was ich hingegen erlebte, hatte ich so keinesfalls erwartet. Vom ersten Ton an zogen mich Musik und Texte in ihren Bann, und als der letzte Ton verklungen war, konnte ich nicht glauben, dass wir bereits am Ende angekommen waren.

Unwillkürlich dachte ich an Kairos, den griechischen Begriff für die erfüllte Zeit. Gemeint ist die Unterbrechung der getakteten Zeit durch den schöpferischen Augenblick, der Einbruch der Ewigkeit in die Zeit. Vier Singstimmen, die jede für sich als auch im Zusammenklang verzauberten und den Eindruck vermittelten, als würde der Himmel die Erde berühren. Eine Sprechstimme, so lebendig und spannend im Vortrag, dass aus Zuhörenden Lauschende wurden.

Alles in allem ein beeindruckender Abend voll Schönheit und Tiefgang, kurzweilig und spritzig, anregend und von höchster Qualität.

Benefizaktion für die Behindertenhilfe

Ich – und vermutlich viele andere auch – empfanden den Abend als Geschenk, das man dankbar annehmen durfte. Das begeisterte Publikum bedankte sich für dieses mit so viel Sorgfalt und Liebe gestaltete Gesamtkunstwerk mit Spenden in der Höhe von € 2.100 für die Behindertenhilfe Korneuburg.

Ulli Bixa

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.