Nachruf auf unser Gemeindeglied Robert Kauer

Foto: BMUKK

Mit einem bewegenden Abschiedsgottesdienst in der Heilandskirche und dem anschließenden Begräbnis auf dem Evangelischen Friedhof in Wien-Simmering nahmen seine Familie und viele Freunde aus Kirche und Politik am 17. Jänner 2019 Abschied von dem Theologen und Juristen Prof. MMag.Robert Kauer, der am 4. Jänner im 84. Lebensjahr verstarb.

Der 1935 geborene Protestant studierte Jus und Theologie und war bis 1966 als Pfarrer in der Evangelischen Kirche aktiv. Bis 1976 war Kauer dann zunächst für die Österreichische Akademie der Wissenschaften und dann für die geologische Bundesanstalt tätig. Von 1978 bis 1991 war er ÖVP-Landtagsabgeordneter und Gemeinderat von Wien. Als Kultursprecher der Wiener ÖVP erzielte Kauer in der Erwachsenenbildung und dem Kulturmanagement große Erfolge.

Auch in seiner evangelischen Kirche engagierte er sich weiter: Er war ab 1981 Presbyter der Evangelischen Pfarrgemeinde Wien-Landstrasse, als Synodaler im Rechts- und Verfassungsausschuss und ab 1997 ehrenamtlicher Oberkirchenrat für juristische Angelegenheiten. Robert Kauer war leitend verantwortlich für die Errichtung des Evangelischen Zentrums und engagierte sich für den Ausbau der guten Beziehungen zu den Kirchen in den Nachbarländern.

2007 wurde er Gemeindeglied unserer Kirchengemeinde und engagierte sich bei uns als Pfarrer im Ruhestand ehrenamtlich. Mit dem ihm eigenen Gestaltungswillen brachte sich der in Groß wohnhafte Geistliche vor allem in Hollabrunn ein. Er hielt Gottesdienste, organisierte Veranstaltungen und machte sich Gedanken über die eine kommunikativere Innenraumgestaltung unserer kleinen Christuskirche. Schließlich griff er zu Säge und Hammer und machte sich gestalterisch selber ans Werk. Nur zu reden war nicht seins.

Er war stets bereit, das als richtig Erkannte engagiert umzusetzen.

Auch im diakonischen Bereich war Robert Kauer tätig. Ein Herzensanliegen war ihm die Seelsorge am Hollabrunner Klinikum. Wöchentlich besuchte er die evangelischen Patienten aus den unterschiedlichsten evangelischen Gemeinden. Als uns als Pfarrgemeinde im letzten Jahr in einem falsch verstandenen Datenschutz die Patientendaten vorenthalten wurden, hat er darum gekämpft, sie wieder zu bekommen.

Gerne denke ich an meine Besuche in Groß und unsere Gespräche über Gott und die Welt. Bei diesen Begegnungen habe ich einen humorvollen, blitzgescheiten Menschen erlebt, von dem ich viel gelernt habe. Ich werde Robert Kauer stets ein ehrendes Andenken bewahren. Als Kirchengemeinde danken wir Gott für das Wirken von Prof. MMag. Robert Kauer.

Pfr. Christian Brost

Dieser Beitrag wurde unter Gott & die Welt, Interna veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.