DEMNÄCHST: Klima.Gerecht.Essen am 23. März

Unsere Arbeit basiert auf dem Glauben, dass Gottes besondere Hinwendung den Armen und Benachteiligten in dieser Welt gilt und dass wir dazu aufgerufen sind, diese Hinwendung in die Tat umzusetzen. Wir begreifen diese Welt als Gottes Schöpfung, in der allen Menschen ein Leben in Fülle zugesagt ist, und setzen uns für eine gerechte Verteilung ihrer Güter ein.

Das ist der Leitsatz von „Brot für die Welt“, der entwicklungspolitischen Aktion der evangelischen Kirchen A.B. und H.B. in Österreich. 

Was hat das mit uns im westlichen Weinviertel zu tun?

Genau um diese Frage geht es am Samstag, dem 23. März 2019 um 16 Uhr in unserem Gemeindezentrum.

Ist auch Ihre Wurstsemmel global vernetzt? Was fördert die (un-)gerechte Ernährungssituation weltweit und was können wir gemeinsam tun, damit in Zukunft alle Menschen satt werden und unsere Erde erhalten bleibt? 

MMag.a Hannah Satlow

Mit dem Vortrag „Klima.Gerecht.Essen“ geht Frau MMag.a Hannah Satlow, Bildungsreferentin bei Brot für die Welt, diesen Fragen nach. 

Mit einem gemeinsamen – fairen und gerechten – Abendessen ab ca. 18 Uhr schließen wir den Nachmittag gesellig ab. 

Dieser Beitrag wurde unter Schöpfung, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.