Wer war Jesus? – Mitarbeitertag mit Univ. Prof. M. Öhler

Am Sonntag, dem 5. November fanden sich auf  Einladung von Pfarrer und Kurator die Mitarbeiter unserer Kirchengemeinde ein, um einen Fortbildungstag mit Prof. Öhler zu genießen.

Schon die Einstimmung zu diesem Tag, der Gottesdienst, gab Einblick in die durchaus erwartete Fülle an Wissen und Vermittlung dieses Wissens an uns Laien.

Nach einer kurzen Einführung in die Charakteristika der Evangelien erfuhren wir von der wissenschaftlichen Methodik, wie der Mensch Jesu aus den gesicherten Bibelstellen herausgefiltert werden kann. Wir erfuhren von den jüdischen Strömungen zur Zeit Jesu und der Entwicklung des Judentums, soweit es für das Verständnis Voraussetzung ist. Besonderes Erstaunen rief die Tatsache hervor, dass weder Nächstenliebe noch Fremdenfreundlichkeit die Rolle in den Texten spielt, wie wir sie erwartet hätten.

In Gruppen wurden wir mit uns sehr ungeläufigen Texten konfrontiert, durch die uns Prof. Öhler vor Augen führte, was authentisch sein kann und welche Rolle bereits die Interpretation und Sichtweise der Zeitgenossen spielt.

So wurde der Tag in zweierlei Hinsicht ein Erfolg: ein umfangreicheres Bild des Menschen Jesu mitzunehmen und die sozialen Kontakte zu pflegen. Denn in der Mittagspause gab es Gelegenheit, sich wieder einmal mit Mitarbeitern aus den jeweils entfernteren Gebieten unserer geographisch sehr großen Gemeinde auszutauschen.

Ingrid Oblak

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.