Aus dem Presbyterium

Die Krankenhausseelsorge in Hollabrunn und Stockerau erforderte in den letzten Monaten unsere Aufmerksamkeit. Nachdem uns zeitweise die Daten evangelischer PatientInnen nicht weitergegeben wurden, konnte schließlich eine gute gemeinsame Lösung gefunden werden. Patientenrechte und Datenschutz werden genauso wie Religionsfreiheit und das Recht auf Seelsorge auch weiterhin gewahrt bleiben. Herzlichen Dank an dieser Stelle an die Verantwortlichen der nö. Landesklinikenholding für das gemeinsame Bestreben nach einer für die PatientInnen guten Lösung und an SI Lars Müller-Marienburg und Synodenpräsident Peter Krömer für ihren vermittelnden Einsatz. Größten Dank möchte ich aber unseren SeelsorgerInnen Pfr.i.R. Robert Kauer, Irmi Lenius und Pfr. Christian Brost für ihren unermüdlichen Einsatz für Kranke aussprechen!

Wir haben uns über die Ausstellung „Luther und die Juden“ und den Studientag am 1. Mai inhaltlich ausgetauscht. Wir sind gespannt, welche gemeindlichen Entwicklungen durch die Beschäftigung mit diesen Themen noch folgen werden. Mehrmals haben wir diakonisches Engagement für bedürftige Einzelpersonen besprochen und beschlossen. In unseren Räumen fanden auch der zweite Teil von „Sprachrohr“ für minderjährige Flüchtlinge und eine Mediation für Flüchtlinge aus dem „alten Bezirksgericht“ statt.

Das Museumsdorf Niedersulz bekam von uns die Gedenktafel von der Sebastianikirche als Dauerleihgabe. Anlass ist die Erneuerung der Ausstellung über die Evangelischen im Weinviertel. Das Bezirksmuseum Stockerau bekam unseren alten Altar und einige alte Kirchenbänke geschenkt. Damit soll eine Ausstellung über die Evangelischen in Stockerau entstehen.

Organisatorisches beschäftigte uns natürlich auch; die Ergebnisse konnten und können Sie bei zahlreichen Veranstaltungen miterleben.

Ich bin Ihnen noch die nun beschlossenen Finanzdaten von 2016 schuldig:

Die außerordentlichen Ausgaben sind wegen des Glockenturms in Hollabrunn notwendig.

Kurator Gert Lauermann

Dieser Beitrag wurde unter Interna veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.