Glockenturm in Hollabrunn in Gefahr

Nach mehr als 50 Jahren macht er schlapp: Der Betonverputz des Glockenturms in Hollabrunn fällt ab und gefährdet alles, was sich unter ihm befindet.

Die Hollabrunner Gemeindevertreterinnen haben sich tabulos mit allen Möglichkeiten einer Entschärfung des Problems auseinandergesetzt. Mit Unterstützung von Arch. Martin Kuchler wurde schnell klar, dass eine Renovierung des Turms nicht nur die günstigste, sondern auch die für die Gemeinde beste Lösung ist. Die Sichtbarkeit unserer Christuskirche und das stolze Läuten der schönen Glocken beim Gottesdienst sind uns wichtig.

Der Turm soll nun nach einer Rostschutzbehandlung neu mit Exteriorplatten verkleidet werden. Die voraussichtlichen Kosten von rund 30.000 € sind freilich für unsere Pfarrgemeinde alles andere als leicht zu stemmen. Deshalb bitten wir Sie höflich um Ihre Spende für den Glockenturm Hollabrunn! Vielen Dank für Ihren wertvollen Beitrag!

Gert Lauermann, Kurator

Dieser Beitrag wurde unter Interna veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.