Projekt SPRACHROHR des Vereins Vor_allem_Mensch_Punkt!

Der Verein Vor_allem_Mensch_Punkt! geht auf die Initiative der Katholischen Pfarre, des Islamischen Kulturvereins und unserer Pfarrgemeinde zurück und betreibt das Haus Ibrahim, in dem 16 unbegleitet minderjährige Flüchtlinge untergebracht sind. Der Verein sorgt nicht nur für eine Betreuung im Alltag der Jugendlichen, sondern auch für deren Unterricht im Rahmen von Deutschkursen sowie Freizeitgestaltung und – soweit nötig – medizinische und psychotherapeutische Betreuung. Die sind Jugendlichen häufig traumatisiert von Erlebnissen in ihrer Heimat oder bei der Flucht. Wer ständig an schlimme Erlebnisse denken muss, kann nicht gut lernen. Oft dringend notwendige therapeutische Gespräche sind auf Grund der sprachlichen Barriere für beide Seiten jedoch schwer möglich.

Das Stockerauer Projekt SPRACHROHR des Vereins Vor_allem_Mensch_Punkt! engagiert sich für Verständigung. Es sollen Personen mit ausreichendem Sprach- und Kulturverständnis für den speziellen Einsatz als Übersetzer in Therapiegesprächen gefunden, geschult und finanziert werden. Erste Erfolge in diesem Bereich konnten schon erzielt werden.

2016 unterstützten die Festspiele Stockerau das Projekt SPRACHROHR. Der Titel des heuer gespielten Stücks „Diener zweier Herren“ passt auch hervorragend zur Aufgabe eines Dolmetsch. Mit einer Sammelaktion nach den Vorstellungen haben die Festspiele Stockerau auf das Projekt aufmerksam gemacht und die Arbeit unseres Vereins unterstützt. Dafür herzlichen Dank!

Dennoch ist das Projekt erst am Anfang und der finanzielle Bedarf hoch. Daher meine Bitte: Helfen Sie jugendlichen (und anderen) Flüchtlingen, ihre traumatischen Erlebnisse besser verarbeiten zu können. Spenden Sie für das Projekt Sprachrohr! Vielen Dank!

Kurator Gert Lauermann

Empfängername: vor.allem.mensch.Punkt!
Kennwort Sprachrohr
IBAN: AT88 4715 0206 5837 0000
BIC: VBOEATWWNOM
Volksbank Stockerau

Dieser Beitrag wurde unter Diakonie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.