Gottesdienst im Grünen

GD im Grünen 2014 - 1

Einmal im Jahr, und das hat schon gute Tradition, zieht unsere Pfarrgemeinde aus allen Teilen ihres weitläufigen Gebiets ins Grüne, um unter freiem Himmel gemeinsam Gottesdienst zu feiern. Diesmal waren wir im wunderschönen Garten der Pfarre Hausleiten zu Gast.

GD im Grünen 2014 - 2

Für gute Stimmung sorgten von Beginn an viel Sonnenschein, unser Singkreis samt Musikgruppe und nicht zuletzt die Freude über das Wiedersehen mit vielen bekannten Gesichtern. Es ist jedes Jahr erneut schön zu erleben, mit welcher Freude sich alle zu diesem speziellen Familien-Gottesdienst zusammenfinden.

GD im Grünen 2014-3

Da der Pfingstsonntag ganz im Zeichen der Konfirmation stand, rückte unser Pfarrer diesmal das Pfingstgeschehen in den Mittelpunkt des Gottesdienstes:

Dem Heiligen Geist kann man viele Funktionen zusprechen; eine ganz besonders wichtige ist die des Trösters. Vieles mag uns bedrücken, gerade auch nach einem langen und anstrengenden Arbeitsjahr, und da tut es gut, seine Sorgen, die wie Steine unser Herz belasten, einem Tröster zur Entlastung offenlegen zu können.

GD im Grünen 2014-4

Und so waren wir alle eingeladen, unsere Steine der Belastung auf ein Herz niederzulegen, das am Altar bereit lag. Aber auch Federn, die als Sinnbild für Leichtigkeit und Fröhlichkeit dienten, fanden auf einem zweiten Herzen Platz.

Einst vermissten die Jünger Jesus nach dessen Auferstehung so schmerzlich, dass sie sich mutlos zurückzogen. Da beflügelte sie der Geist Gottes, indem er ihnen durch Maria und Petrus Mut zusprach, und so brachen sie auf und erzählten den Menschen von der befreienden, entlastenden Lehre Jesu. Das ermutigte nicht nur sie selbst, sondern machte sie gleichzeitig zu Botschaftern Jesu und letztlich zu den Begründern unserer christlichen Kirche, deren „Geburtstag“ wir zu Pfingsten feiern.

GD im Grünen 2014-5

Als wir zum Schluss-Segen im großen Kreis uns alle an den Händen nahmen, war das vielleicht auch ein Zeichen der Aufforderung, in unserer Gemeinschaft einander die Hand zu reichen, um einander bei der Entlastung so mancher Sorgen zu helfen.

GD im Grünen 2014-6

Der Ausklang dieses schönen Gottesdienstes war weit mehr als ein köstlich-kulinarischer. Es fanden sich an den Heurigentischen immer wieder neue Runden zusammen: Bekannte und noch-nicht-bekannte Mitglieder unserer Gemeinde kamen in ungezwungen-fröhlicher Atmosphäre miteinander ins Gespräch. Wenn das kein passender Ausklang war!

Andreas Andel

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.