Aus dem Presbyterium Sep/Okt 2012

Im September befassten wir uns mit dem Kirchenjubiläum in Hollabrunn, der Planung des Reformationsgottesdienstes, der Renovierung des Schaukastens und der Tafel an der Christuskirche und der Einrichtung eines Orgel-fonds in Hollabrunn. Als – sehr engagierte und konstruktive – Gäste waren die Hollabrunner Gemeindevertreterinnen geladen.

Es gab Informationen zum neuen Schuljahr (ReligionslehrerInnen) und zum Benefizfußballturnier am 22.9. Wir beschlossen die Teilnahme an ökumenischen Veranstaltungen in Stockerau im kommenden Jahr, sodass Sie sich auf den Stadtkreuzweg (22.3.), eine Pfingstvigil (17.5.) und die Lange Nacht der Kirchen (25.5.) freuen können. Schließlich haben wir uns noch mit der Planung des Neubaus des Gemeindesaals intensiv auseinander gesetzt. – Langweilig war uns wieder einmal nicht!

Neue Medien, neue Bauten, neue Herausforderungen

Im Oktober haben wir begonnen, Richtlinien für den gemeindlichen Facebook-Auftritt zu erarbeiten. Außerdem waren wieder Details betreffend den Neubau Thema. Das Pflegeheim als Gottesdienstort in Retz wurde evaluiert und aufgrund der Rückmeldungen und der Abwägung der Vor- und Nachteile bestätigt. Die gottesdienstliche Jahresplanung, die im Detail im Liturgenkreis stattfinden wird, stellt die Liturgen aufgrund der Änderungen in Hollabrunn (ab 1.1. am Sonntag immer 10 Uhr) vor neue Herausforderungen. Für Spillern beschloss das Presbyterium, die Spillerner zu einer Art regionalem Gemeindeforum zu laden, um die Wünsche und Möglichkeiten für diese Predigtstation auszuloten. Wir hoffen auf Interesse dafür und werden alle Spillerner Gemeindemitglieder dazu einladen.

Kurator Gert Lauermann

Dieser Beitrag wurde unter Interna veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.