Bis auf weiteres kein Gottesdienst in der Heilandskirche Spillern

Angelika Knöbl, Eva Zehtmayer, Helmut Montsch und Andreas Andel – so heißen die Mitglieder der neuen Arbeitsgemeinschaft Spillern, die gemeinsam mit Pfarrer Christian Brost überlegen, wie die Weichen in Spillern neu gestellt werden können.

Die Entwicklung des Gottesdienstbesuches in Spillern in den letzten Jahren zeigt uns deutlich, dass Spillern nicht (mehr) als parallel zu Stockerau geführte Predigtstation angesehen wird, sondern seinen Stellenwert eher als Erweiterung und Vertiefung des Angebots in und um Stockerau hat. Die Heilandskirche mit ihrem stimmungsvollen Innenraum bietet einen wunderbaren Rahmen für „besondere“ gemeindliche Veranstaltungen.

Die ARGE Spillern ist daher zur Überzeugung gekommen, dass wir diesen Rahmen auch künftig nutzen wollen. Doch zunächst einmal halten wir inne; d.h. bis auf weiteres finden in Spillern keine evangelischen Gottesdienste mehr statt. Die Gemeindeglieder aus Spillern sind statt dessen herzlich zum sonntäglichen Gottesdienst jeweils um 10 Uhr in der Lutherkirche in Stockerau eingeladen!

Wir wollen bis zum Ende des Kirchenjahres im November darüber nachdenken, welche Veranstaltungen und Gottesdienste wir künftig in Spillern anbieten möchten. Gedanken, Ideen und Vorschläge dazu sind uns herzlich willkommen!

Pfarrer Christian Brost


Dieser Beitrag wurde unter Interna, Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.