Es ist jetzt Singens Zeit!

 

In der bis auf den letzten Platz gefüllten Lutherkirche fand am 3. Dezember ein ganz besonderes Adventkonzert statt. Es war der erste gemeinsame Auftritt der Evangelischen Kantorei mit der Musikschule Stockerau. Insgesamt über 60 Mitwirkende aller Altersgruppen spielten und sangen Stücke unterschiedlichster Art. Zu den Höhepunkten des vielfältigen Programms gehörten die beiden vorweihnachtlichen Kantaten „In dulci jubilo“ und „Das neugeborne Kindelein“ von Dietrich Buxtehude. Die Kantorei hatte unter der bewährten Leitung von Susanne Berecz in wochenlanger Probenarbeit an diesen wunderschönen Stücken gearbeitet. Begleitet wurde sie beim Konzert vom Streichquartett „Stringfield“ aus Tulln. Die vier jungen Musikerinnen beeindruckten durch ihre außerordentliche musikalische Qualität, mit der sie bereits Preise gewonnen haben. Daher war es auch ein Ohrenschmaus, als „Stringfield“ noch zwei Quartettsätze von Josef Haydn zum Erklingen brachte.

Die Musikschule trug mit mehreren Vokal- und Instrumentalensembles zum Gelingen dieses stimmungsvollen Abends bei. Unter anderem waren Trompeten- und Blockflötengruppen mit Werken von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Melchior Vulpius und Johann Christian Bach zu hören. Ein Kinder- und ein Jugendchor sowie eine Vokalgruppe, allesamt geleitet von Beate Kokits, sangen Weihnachtslieder, die sich wohltuend von der üblichen kitschigen Kaufhausberieselungsmusik unterschieden. Am Ende des Konzertes stand ein Stück aus der Oper „Der Evangelimann“ von Wilhelm Kienzl, in dem Musikschuldirektor Geza-Michael Vörösmarty den Solopart übernahm.

Das gute Gelingen des Abends lässt hoffen, dass dies nicht die einzige gemeinsame Veranstaltung unserer Kantorei mit der Musikschule bleiben wird!

Christine Andel

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.