Erstes Chorkonzert der Stockerauer Kantorei

Das erste Chorkonzert, zu dem dieser junge Chor einlud, fand am Abend des Reformationstages in der Lutherkirche statt. Unterstützt von befreundeten MusikerInnen, wurde ein Werke von F. Mendelssohn-Bartholdy, D. Buxtehude, J. Haydn, G.F. Händel und J.S. Bach dargeboten.

Besonders hervorzuheben ist unsere Chorleiterin Susanne Berecz. Nicht nur, dass sie den Chor leitete, sie spielte auch einige Stücke auf der Orgel und begleitete den großartigen Oboisten Markus Deuter. Sigrid Pacher aus Leitzersdorf ließ ihre Stimme solistisch und mit dem Chor erklingen. Die ChorsängerInnen waren sich einig: So schön würden wir gerne alle singen können. Aber darum singen wir ja auch im Chor. Da werden auch schwächere Stimmen mitgetragen und bekommen durchs Miteinander Sicherheit und Freude am Singen. Und fröhlich klang es wirklich.

Sowohl bei den a capella–Stücken als auch bei jenen Werken, die von Johannes Lenius auf der Orgel begleitet wurden – die Fröhlichkeit des Musizierens kam beim Publikum an. Ganz besonders bei Bachs „Wohl mir, dass ich Jesum habe“, das wegen des großen Beifalls als Zugabe wiederholt wurde.

(Irmi Lenius)

Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.